September 2017

Grand Central Frankfurt startet mit Realisierung / Verkauf bereits erfolgt

PHOENIX Real Estate Development und Groß & Partner haben mit dem Abriss der ehemaligen Posthallen begonnen. Mit Grand Central entsteht ein neues Quartier auf der Nordseite des Bahnhofs rund um die verlängerte U-Bahn U 5 mit dem Ausgang „Hafenstrasse“.

Mit GRAND CENTRAL Frankfurt entstehen geplante Nutzungen auf ca. 130.000 m² Fläche. Die heute leerstehenden Posthallen werden durch eine Mischung aus Wohnen, Büro-, Hotel- und Gastronomienutzung abgelöst.

Den Startschuss für die Umsetzung machte die Deutsche Bahn AG mit der Anmietung der neuen Unternehmenszentrale der DB Netz AG. Diese wird im Westteil des Grundstücks bzw. zur Nordseite des Bahnvorfelds errichtet. Die DB Netz AG konzentriert ihre Standorte in Frankfurt am Main und hat sich nach einem 18-monatigen Auswahlprozess für den Standort mit ca. 52.000 m² BGF entschieden. Dies ist eine der größten Neubauanmietungen in Frankfurt innerhalb der letzten 15 Jahre.
Die Entwickler werden den neuen Standort für die DB AG bis Ende 2020 errichten. Die neue Zentrale umfasst zwei Bürogebäude mit Bruttogeschossfläche von 24.000 m² bzw. 28.000 m² und bietet Platz für insgesamt 2.200 Arbeitsplätze.

Verkauf bereits erfolgt

Bereits Mitte 2017 wurde die Unternehmenszentrale der DB Netze AG im Rahmen eines Forward-Share-Deals an einen der größten europäischen Immobilienfonds verkauft. Die Joint Venture Partner Groß & Partner sowie PHOENIX Real Estate Development wurden bei dem Verkauf von BNP Paribas Real Estate beraten.